Finale Nominierung beim AUREA Award

Die Feelbelt GmbH hat den AUREA Award in der Kategorie Experience gewonnen.
Der Branchenpreis, der in einem weltweiten Wettbewerb am 22. und 23. Januar 2021 zum dritten Mal verliehen wurde, zeichnet Innovationen im Bereich Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) aus.

Durch Virtual und Augmented Reality-Anwendungen werden Entertainment-Erlebnisse jeglicher Art immer immersiver. Reale und virtuelle Welt verschmelzen zunehmend. Der Feelbelt kann hier sein volles Potential entfalten: Zehn integrierte Impulsgeber übertragen den Sound eines Games, Songs oder eines Films auf den Körper. Die Technologie, auf die ein weltweites Patent angemeldet ist, ermöglicht es, Frequenzen von bis zu 20.000 Hz zu fühlen. Dadurch integriert der Feelbelt den Tastsinn als neue Dimension der Wahrnehmung in das Entertainment-Erlebnis.

Die fünfköpfige Fachjury, bestehend aus der Vorsitzenden Kathleen Cohen, Thomas Wagner, Frank Govaere, Nils Wollny und Cathy Hackl haben Feelbelt für den AUREA Award in der Kategorie Experience auserkoren.

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Inhaber der Tochterfirma MackNeXT hat den AUREA Award ins Leben gerufen, um AR und VR-Innovationen im Entertainment-Bereich zu würdigen.

Zu den Gewinnern gehören neben Feelbelt:

— Beitrag ursprünglich von www.feelbelt.de, geschrieben von Julia Heine

Leave a Reply